mojoreads
Community
Stalking Jack the Ripper
Kerri Maniscalco

Stalking Jack the Ripper

Belongs to series
Stalking Jack the Ripper
!
4.6/5
6 Ratings
!Paperback
!
Want to Read
!
Reading
!
Read
!
INFO
!
MOJOS
!
REVIEWS
SUMMARY
A #1 New York Times bestseller, this deliciously creepy horror story inspired by the Ripper murders is a dazzling debut with shocking twists and turns and an unexpected, blood-chilling conclusion.
AUTHOR BIO
No Bio Available

BOOK DETAILS

EDITION
05.09.2017
TYPE
Paperback
ISBN
9780316273510
LANGUAGE
English
PAGES
352
MOJOS
!
Does this book have mojo?
Let others know why they should read it!
REVIEWS
Reviewed by Chief Propaganda ..., fireheart77 and other
archer
fireheart77
readwatchrepeat
Chief Propaganda Officer
Audrey Rose ist die Tochter eines Lords und als solche privilegiert, das Leben einer Reichen und Schönen zu führen. Doch sie tut sich schwer damit, ständig Teepartys zu leiten und Säume zu besticken, ihr Herz schlägt für die Wissenschaft. Es trifft sich gut, dass der jüngere Bruder ihres Vaters ebenso verrückt nach Medizin und Wissenschaft ist und sie unterrichtet - unter anderem darin, Tote zu sezieren. Als jetzt im Herbst 1888 in Whitechapel ein Mann sein Unwesen zu treiben beginnt, der sich selbst Jack the Ripper nennt, landen seine Opfer auf dem Tisch von Audrey Roses Onkel und sie schwört sich, dem Mann das Handwerk zu legen. Immer an ihrer Seite ist der ebenso hochintelligente wie unmögliche Thomas Cressfield - doch warum treibt sich dieser ausgerechnet in dunklen Nächten im East End herum? Ich hatte mir von diesem Buch sehr viel versprochen, hieß es doch allerorten, man bekäme eine starke Heldin vorgesetzt, die sich den Gegebenheiten ihrer Zeit widersetzt und die unglaublich clever und logisch ist. Während ich bei Ersterem zustimme, blieb mir Audrey Rose ziemlich oft den Beweis für Letzteres schuldig. Es lag nicht einmal daran, dass sie es nicht gewollt hätte, aber ihre Autorin musste ihr immer wieder beweisen, dass ihr Loveinterest Thomas ihr in jeder Hinsicht überlegen war. Wenn also das Mädel eine Schlussfolgerung zog, kam unweigerlich der Punkt, an dem Thomas sie übertrumpfte. Und obwohl er zwischendurch sympathisch daherkam, kostete ihn die Verliebtheit der eigenen Autorin in ihn bei mir einiges an Sympathiepunkte, denn Thomas konnte einfach alles, und das mit siebzehn Jahren. Dass es dadurch auch gerade zum Schluss zu mehreren katastrophalen Fehlentscheidungen Audreys kam, die scheinbar in dem Moment nicht von zwölf bis Mittag denken konnte, obwohl es selbst für den Leser klar auf der Hand lag, hat mich schon massiv gestört. Ansonsten hat mir die Idee nämlich gut gefallen und hätte richtig Potenzial gehabt.
1 Wow
"Roses have both petals and thorns, my dark flower. You needn’t believe something weak because it appears delicate." ~ Kerri Maniscalco in Stalking Jack the Ripper Wenn mich jemand fragt, was dieses Buch außergewöhnlich macht, dann lautet meine Meinung ganz klar: Der Schreibstil. Er grenzt in meinen Augen an Perfektion. Selten habe ich jemanden so viel bildhafte Sprache in eine Story einweben sehen. Die Sprache lebt in diesem Buch, zieht dich in ihren Bann und nimmt dich mit auf eine Reise ins düstere viktorianische London mit all seinen Abgründen. Sie bereitet Gänsehaut. Mit viel Liebe zum Detail erschafft Maniscalco eine unheimlich authentische Atmosphäre und verleiht London seinen ganz eigenen Charme. Alleine die Beschreibung der Labore und der Tatorte ist ein Traum. Diese Story schafft es, das Morbide und Düstere unheimlich faszinierend werden zu lassen. Aber auch die Orte, Gesellschaft und sogar die Kleidung haben einen in eine andere Welt katapultiert und gefesselt. Auch die Charaktere haben mich für sich einnehmen können. Ich habe vor allem Thomas geliebt. Er hat mich ein wenig an Sherlock Holmes erinnert: Mastermind, ungeduldig, immer alles observierend, auf andere unterkühlt, komisch, herablassend wirkend, aber er hat auch Schwächen ( verrate ich aber nicht), Herz und Humor. Die Dialoge mit Audrey waren sehr amüsant. An Spannung hat es auch nicht gefehlt. An Audreys Seite versucht man das Rätsel zu lösen und auch wenn ich den Täter die ganze Zeit in Verdacht hatte, hatte ich, wie es sich gehört, auch immer wieder Zweifel daran. Themen in diesem Buch sind unter anderem auch Feminismus und Moral und beide sind fantastisch umgesetzt. Die Frage nach moralischer Korrektheit lässt sich auch auf heutige Medizin anwenden und bringt einen zum Nachdenken. Ich liebe es. Das hier wird auf jeden Fall eines meiner Highlights 2020.
1 Wow
readwatchrepeat
Inhalt: Audrey Rose lernt bei ihrem Onkel, der Professor an einer Universität ist, alles über die Anatomie des menschlichen Körpers und hilft ihm auch bei Obduktionen, was bei ihrem gesellschaftlichen Stand als junge Frau überhaupt nicht gern gesehen wird. Doch Audrey möchte ihre Neugier stillen und hält ihre Aktivitäten geheim. Als eines Tages mehrere weibliche Leichen mit den selben tödlichen Wunden gefunden werden, beschließt Audrey den Morden mit ihrem Onkel und dem genialen und arroganten Studenten Thomas auf die Spur zu gehen. Doch bald sind sie Jack the Ripper viel näher als geahnt und begeben sich in große Gefahr ✨ ~ ~ Meinung: Was für tolle Charaktere! Audrey ist mir sofort ans Herz gewachsen und ich habe sie im ganzen Buch einfach nur für ihre starke und selbstbestimmte Art geliebt 😍 Thomas war natürlich auch einmalig mit seinen Sprüchen und doch iwie liebevollen Art 🥰 Die Handlung war auch wirklich klasse! Ich habe mich nie gelangweilt und habe die vielen Wendungen sehr genossen! Ich kann zwar stolz behaupten, dass ich Jack the Ripper schon etwas früher auf die Schliche gekommen bin, trd war es das reinste Lesevergnügen 😍 ich werde mir auf jeden Fall bald Teil 2 besorgen, damit ich bald weiterlesen kann 😍 ich gebe 5/5⭐️
1 Wow
German
  
English
mojoreads Instamojoreads Twittermojoreads Facebook